Show navigation

Solarstrom vom Obstbauer: Saale Obst saniert Lagerhalle mit dachintegrierter Photovoltaikanlage von Jurchen Technology

Gorsleben, 26.07.2017 Photovoltaikanlagen für Gewerbebetriebe mit hohem Eigenverbrauch sind keine Besonderheit mehr, sondern senken die Betriebskosten und steigern die Ökologie. Bei der Erzeuger- und Absatzgenossenschaft „Saale Obst“ deckt die Modernisierung durch Solarstrom einen weiteren Vorteil ab. Neben der Installation einer 508kWp starken PV-Anlage auf einer neuen Lagerhalle wurden das alte Tonnendach einer Gewerbehalle aus DDR Zeiten mit einer 241kWp PV-Anlage modernisiert.

Die neue und die alte Gewerbehalle erzeugen insgesamt 720.000kWh Solarstrom pro Jahr.

Ein neuer Dachstuhl wurde konstruiert auf dem nun ein spezielles Blechdach ruht, das zugleich den Unterbau der neuen PV-Anlage bildet. Das sogenannte INTEGRA System der Jurchen Technology GmbH ermöglicht die direkte Montage von Solarmodulen auf einem Trapezblechdach. Auf diese Weise werden nicht nur Installationskosten eingespart, sondern im Vergleich zu herkömmlichen PV-Dachsystemen auf zusätzliche Dachdurchdringungen verzichtet.

BELECTRIC PV Dach GmbH aus Sömmerda hat das Projekt für Saale Obst innerhalb von zehn Wochen inklusive Neubau des Dachstuhls umgesetzt. „Dieses Projekt war eine große Herausforderung für alle Beteiligten, da wir auf einem Tonnendach einen neuen Dachstuhl installiert haben. Auf diesem wurde schließlich das INTEGRA System von Jurchen Technology montiert“, erläutert Michael Schmidt, Geschäftsführer von BELECTRIC PV Dach.

Die rund 6.700 Quadratmeter Dachfläche der Saale Obst sind nun mit einer Gesamt-PV-Leistung von 749,95kWp ausgestattet. Die beiden PV-Dachanlagen erzeugen insgesamt rund 722.000kWh Strom pro Jahr, von dem 400.000kWh direkt vom Gewerbebetrieb verbraucht werden. „Wir bedanken uns an dieser Stelle für die gute Zusammenarbeit mit BELECTRIC. Das Projekt war sehr gut organisiert und dank der cleveren INTEGRA Unterkonstruktion haben wir nun ein neues Hallendach inklusive Photovoltaikanlage erhalten. Ab jetzt können wir nicht nur sonnengereiftes Obst sondern auch Solarstrom ernten, mit dem wir unseren Betrieb und zusätzlich rechnerisch über 75 Vier-Personenhaushalte versorgen können“, erklärt Lutz Röll, Betriebsleiter von Saale Obst.